Neues aus dem Bayerischen Eisenbahnmuseum

Neues aus den Bereichen Museumsgeschehen, Fahrten und Veranstaltungen.

Mit dem Seenland-Express zur Infoveranstaltung zur Bahnreaktivierung!

(HGr) „Verbindung zwischen Freunden" ist das Motto zur Reaktivierung der HESSELBERGBAHN zwischen Nördlingen und Gunzenhausen. Am Sonntag, 22. August 2021 gibt es dazu eine Infoveranstaltung am Bahnhof Wassertrüdingen. Grußworte sprechen u.a. 1. Bürgermeister Stefan Ultsch (Wassertrüdingen) und Landrat Dr. Ludwig. Für ein musikalisches Rahmenprogramm ist gesorgt.

Passend bietet die BayernBahn GmbH an diesem Tag Fahrten des Seenland-Expresses auf der HESSELBERGBSAHN an, mit denen man die Teilnahme an der Infoveranstaltung mit einem Familienausflug verbinden kann. Die Züge verkehren nach folgendem Fahrplan:

Nördlingen ab 10.20 Uhr 13.05 Uhr 15.00 Uhr

Oettingen ab 10.40 Uhr 13.25Uhr 15.20 Uhr

Wassertrüdingen ab 11.00 Uhr 13.45 Uhr 15.40 Uhr

Gunzenhausen an 11.20Uhr16.00 Uhr

Gunzenhausen ab 11.50 Uhr16.30 Uhr

Wassertrüdingen ab 12.10 Uhr 14 Uhr 16.50 Uhr

Oettingen ab 12.30 Uhr 14.20 Uhr 17.10 Uhr

Nördlingen an 12.50 Uhr 14.40 Uhr 17:30 Uhr

Fahrkarten für die Pendelzüge sind am jeweiligen Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Für Radfahrer, Wanderer und Urlauber werden Fahrräder, Kinderwagen, etc. kostenlos im Gepäckwagen mitgenommen. Bitte beachten Sie die Maskenpflicht in den Zügen!

Außerdem veranstaltet der Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V. im Nördlinger Bahnbetriebswerk am Wochenende 21. - 22. August 2021 seine diesjährigen Sommer-Dampftage und in diesem Rahmen werden verschiedene große, runde Lokomotivgeburtstage gefeiert.

Für die Besucher öffnet das Bahnbetriebswerk Nördlingen an beiden Tagen seine Tore von 9 - 17 Uhr.

Fahrgäste des Seenlad-Expresses erhalten gegen Vorzeigen der BayernBahn-Fahrkarte ermäßigten Eintritt.

Coronabedingt sind bei einem Museumsbesuch die folgende Regeln einzuhalten:

  • Die Datenerfassung zur Kontaktdatenverfolgung erfolgt durch die Mitarbeiter vor Ort an der Kasse.
  • In den Räumen des Bahnbetriebswerks müssen FFP2-Masken getragen werden. Im Freigelände nicht.
  • Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.
  • Sie benötigen keinen negativen Corona-Test – allerdings dürfen Sie mit einer aktuellen Symptomatik das Museum nicht besuchen.

Parkhinweis

  • Bitte beachten Sie, dass im Nahbereich des Museums keine Parkmöglichkeiten bestehen.
  • Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus (P6) beim Bahnhof (Parkgebühr 1 € pro Tag) zu parken. Über die Fußgängerbrücke „Höhnbrücke" erreichen sie bequem das Bayerische Eisenbahnmuseum in ca. zehn Minuten.

Weitere Informationen unter:

Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V., Am Hohen Weg 6a,
86720 Nördlingen, Tel. 09081 / 24309

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dampfschnellzug „Oberpfalz“ mit der Schnellzugdamp...
Sommer-Dampftage im Bahnbetriebswerk Nördlingen

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://www.bayern-dampf.de/