Neues aus dem Bayerischen Eisenbahnmuseum

Neues aus den Bereichen Museumsgeschehen, Fahrten und Veranstaltungen.

Sonderöffnungstag „Oldtimer“ im Nördlinger Eisenbahnmuseum

Eisenbahnoldtimer treffen ihre gummibereiften Kollegen

(HGr)Am Sonntag, 4. Juli 2021 findet im Bayerischen Eisenbahnmuseum (BEM) in Nördlingen der Sonderöffnungstag „Oldtimer" statt. Eine Teilnahme ist die ideale Gelegenheit für einen Familienausflug!

Autofahrer und deren Mitfahrer, die nachweisen können, dass ihr Youngtimer mindestens 20 Jahre oder ihr Oldtimer mindestens 30 Jahre alt ist, haben an diesem Sonntag freien Eintritt ins Eisenbahnmuseum. Die Eisenbahnoldtimer im Nördlinger Bahnbetriebswerk freuen sich natürlich schon auf den Besuch Ihrer gummibereiften Kollegen.

Das Museum ist an diesem Tag von 10 - 17 Uhr geöffnet.

Der Besucher kann an diesem Sonntag nicht nur die größte Sammlung historischer Schienenfahrzeuge in Süddeutschland, deren Mittelpunkt die Fahrzeugschau rund um die Drehscheibe ist, sondern auch die ständig wechselnde Oldtimerausstellung bewundern. Dazu gibt es fachkundige Führungen für Erwachsene und Kinder. Außerdem können die Besucher die Modellbahnanlage des MEC Nördlingen an diesem Tag kostenlos besichtigen. Außerdem wird auf dem Museumsgelände mit „Küche to go" für das leibliche Wohl gesorgt.

 Zusätzlich ist an diesem Sonntag die Dampflok 001 180-9 mit dem Seenland-Express der BayernBahn GmbH, der das Nördlinger Ries mit dem Fränkischen Seenland verbindet, unterwegs. Dabei befährt er die im Jahre 1849 als Teil der Ludwigs-Süd-Nord-Bahn eröffnete und sanft in die Landschaft eingebettete, das direkt am Altmühlsee liegt. Die Dampfzüge der BayernBahn GmbH pendeln auf der Bahnstrecke Nördlingen̶ Oettingen̶Wassertrüdingen̶Gunzenhausen nach folgendem Fahrplan:

Nördlingen ab 10.20 Uhr, 15 Uhr;
Oettingen ab 10.40 Uhr, 15.20 Uhr;
Wassertrüdingen ab 11 Uhr; 15.40 Uhr;
Gunzenhausen an 11.20 Uhr, 16 Uhr.

Gunzenhausen ab 11.50 Uhr, 16.30 Uhr;
Wassertrüdingen ab 12.10 Uhr, 16.50 Uhr;
Oettingen ab 12.30 Uhr, 17.10 Uhr;
Nördlingen an 12.50 Uhr, 17.30 Uhr.

Fahrkarten für die Pendelzüge sind am Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Für Radfahrer, Wanderer und Urlauber werden Fahrräder, Kinderwagen, etc. kostenlos im Gepäckwagen mitgenommen.

Bitte beachten Sie die Maskenpflicht in den Dampfzügen der BayernBahn GmbH!

Sollte am Fahrtag, 4. Juli 2021, die Waldbrandstufe 4 – 5 durch den Deutschen Wetterdienst für die befahrenen Gebiete ausgerufen werden, wird anstelle der Dampflokomotive eine Diesellokomotive zum Einsatz kommen.

Coronabedingt sind bei einem Museumsbesuch die folgende Regeln einzuhalten:

  • In den Räumen des Museums müssen FFP2-Masken getragen werden. Im Freigelände nur im engen Begegnungsverkehr.
  • Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.
  • Es wird kein negativer Corona-Test benötigt – allerdings dürfen Sie mit einer aktuellen Symptomatik das Museum nicht besuchen.

Weitere Informationen zum Sonderöffnungstag „Oldtimer" und zu den Dampfzugfahrten unter
Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V.

Am Hohen Weg 6a, 86720 Nördlingen

Tel. 09081 / 24309

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Ausflug an den Tegernsee
Aktualisierung: Aufruf zum Plandampf ‘Rübenverkehr...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://www.bayern-dampf.de/